altDass es ein verletzungsbedingtes Spiel werden würde, war bei der Anreise der Frauen beim ESV Plattling 2 noch nicht abzusehen. Aushilfe Lammer Kerstin 375 erwischte gleich mit Leipold-Pongratz Kerstin 476 den dicksten Brocken, zudem quälte sie sich mit Schmerzen über die ganze Distanz. Dagegen lief es für Lammer Tanja 440 (Mannschaftsbeste) besser, konnte sie bei Hofmeister Sabrina 383 kräftig dagegen halten. Gutschalk Gerti 403 u. Lammer Sibylle 411 kamen an ihre Kontrahentinnen Stübinger Kathrin 421 u. Hartmann Julia 428 auch auf keinen grünen Zweig, so rückte die Schlagdistanz schon in weitere Ferne. Dass der Verletzungsteufel nochmal zu schlagen würde machte zu diesem Zeitpunkt schon nichts mehr aus denn Stübinger Veronika 412 und Zellner Sabine 422 machten das Fass gegen Löffler Roswitha 403 und Süss Claudia 402 zu, die nach schmerzen im Arm nach 90 Schub aufgab. Bei einem eindeutigem Ergebnis von 2542:2434 blieben die Punkte bei der Heimmannschaft.
Das nächste Spiel findet am 8.3.14 beim VfB Halbergmoos Goldach um 17 Uhr statt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok