altMit einem 6:2 und 3317:3225 besiegte man nach spannendem Kampf die Gäste aus Bobingen. Somit verlor man in dieser Saison kein einziges Heimspiel. Das Ziel, nämlich die Quali zu dem Ausstiegsspielen in die 2. BL, wurde erreicht. Ob es noch zum Meistertitel reichen wird ist eher unwahrscheinlich, da Hirschau mit einem Punkt in Führung liegt und bei ihrem letzten Heimspiel gegen Zeil wahrscheinlich alles daran setzten werden ihr Ziel, die Meisterschaft, zu erreichen. Wir hingegen müssen noch nach Großbardorf und wie es dort so geht weiß man nicht. Wir werden natürlich alles daran setzten auch noch das letzte Spiel der Saison zu gewinnen um die minimal Chance auf Platz 1 noch zu wahren. Aber jetzt zum Spiel. Armin startete stark und gewann sein Spiel mit 4:0 und mit Tagesbestwert von 581:505 gegen Bayer Mario.  Daniel dagegen fand überhaupt nicht in sein Spiel und verlor mit 0:4 und 515:560 gegen Bobinger Wolfgang. Somit stand es 1:1 und ein plus von 31 Zählern für die Hausherren. In der Mittelpaaraung ging es spannend weiter. Alle Akteure sicherten sich 2 Bahnen und so musste das Gesamtergebnis entscheiden. Leider verlor Thorsten knapp mit 534:537 gegen Funkenhauser, doch Markus kämpfte am Ende Hermann Bernd mit 545:524 nieder. jetzt stand es 2:2 und ein plus von 49 Holz für BMW. Jetzt mussten die Schlusspaarungen die Entscheidung bringen. Robert spielte vier gleichmäßige Bahnen und siegte so gegen Stephan am Ende mit 3:1 und 571:548. Harald hatte es mit dem Yougster Bäuerle zu tun. Hier siegte am Ende der Erfahrenere mit 2:2 und ebenfalls 571:551 nach zwei gottenschlechten Bahnen und zwei Topbahnen. Nun geht es wie gesagt nächste Woche zum letzten Spiel nach Großbardorf. Schau ma mal was geht. An der Verpflegung soll es nicht liegen. Denn der legendäre Leberkas aus Gündlkofen sollte uns die Kraft geben, um in der Ferne was zu reißen!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok