Nachdloeffler roswithaem die letzten Wochen für die zwei Damenmannschaften von BMW nur von Niederlagen geprägt waren, hat die 2. Damenmannschaft nun endlich den Bann gebrochen und den lang ersehnten Sieg eingefahren. Bei den Mädels vom TSV Altfraunhofen II, konnten die Landshuterinnen ganz locker aufspielen und die nötigen Punkte und Holz einsacken. 
Den Anfang machte gleichmal, die zu alter Stärke zurück gefundene Löffler Roswitha (497), die gegen Brunner Carolin (434) über ein 3,0 : 1,0 den ersten MP holte. Bei Kollegin Gantner Erna (382) liefs gegen Walke Silke (420) nicht ganz so rund, sie gab ihren MP mit 1,0 : 3,0 an die Gegnerin ab, doch Heiß Christa (480) wetzte die Scharte gegen Meitinger Claudia (384) mit 4,0 : 0,0 gleich wieder aus. Und auch Schenkl Susi (422) stand ihrer Kapitänin gegen Hochschulz Anja (407) mit 3,0 : 1,0  in nichts nach und holte den letzten MP für BMW. Somit war der lang erwartete Sieg mit einem Gesamtergebnis von 1,0 : 5,0 (1645 : 1781) souverän eingepackt und die Freude darüber war riesengroß!
Vielleicht ist der Bann jetzt ja wirklich gebrochen und Damen I kann auch bald wieder einen Sieg bejubeln.
Schön wärs!!
Ob es allerdings für Damen II beim nächsten Spiel einen Grund zum Jubeln gibt, steht noch in den Sternen. Denn da werden sie am Donnerstag, den 22.11. um 18.30 Uhr auf den allseits beliebten Bahnen von Wendelskirchen erwartet. 
Mal schaun, was geht!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok